INNENAUSBAU

Apartment Berlin/Lichterfelde

So individuell wie die eigene Garderobe kann auch der maßgefertigte Kleiderschrank sein.

Hinter lebhaft-extravaganten Holzoberflächen findet
sich durchdachte Funktionalität. Für das Echtholzfurnier verwendeten wir französischen Nussbaum dessen lebendige Maserung von der dunklen Natursteinplatte gebändigt wird. Die Oberflächen sind weitestgehend naturbelassen, das Wachsfinish ermöglicht dem Holz
zu "atmen" und wie ein guter Wein zu reifen. Der Wand-schrank verfügt über Faltschiebetüren, die – wie auch
die Schubladen der Lowboards – mit Edelstahl-Griffen versehen wurden. Die matt lackierten Flächen von Regalböden, Sockeln und Abschlüssen bleiben dezent im Hintergrund, der puderige Violettfarbton der Wände wurde auch für alle Lackoberflächen verwendet.

Für das Musikzimmer fertigten wir ein Regalsystem mit verschiebbaren Modulen. Die beige-grauen Flächen sind mit Nextel-Lack versehen, dessen super-matte, samtige Anmutung hervorragend mit dem warmen Macassar-Holz harmoniert. Auch im Arbeitszimmer setzen wir auf die Wirkung dieser Materialien: edles Ebenholzfurnier für Homeoffice-Schreibtisch und Mi-kroskopieschrank und veloursartige Coating für Schub-ladennfronten und Oberschrank.

Das hochfunktionale Labor hat Falttüren, die zur Seite versenkbar sind, Wand- und Unterschränke, bieten zusätzlichen Stauraum, ohne den Arbeitsplatz einzu-engen.

Eine dekorative Eckschrank-Vitrine im Esszimmer bewahrt Gläser und Geschirr. Das maßgefertigte Möbelstück rückt Lieblingsstücke ins rechte Licht und nutzt die räumliche Ausgangsituation perfekt aus.

Am Treppenaufgang befindet sich ein von uns gefertig-tes Highboard, das als Kommunikationszentrale des Hauses fungiert. Der rote Hochglanz-Korpus thront auf einem Macassar-Gestell.

Für das Badezimmer bauten wir einen grosszügigen Spiegelschrank, der Korpus ist aus Holz gefertigt und verfügt über mehrere Regalböden und Schubfächer Schwebenden Spiegeltüren geben den Blick ins beleuchtete Innenleben frei.

Die Einbauarbeiten entstanden in enger Zusammen-arbeit mit dem Innenarchitekten Erhard Hermsdorf.